Sportberichte aus August und September

Die letzten Wochen waren etwas hektisch und sehr voll gepackt im Terminplan des Sandersdorfer Kanu-Vereins. Aus diesem Grund gibt es heute einen zusammengefassten Bericht zu den letzten Ereignissen.

Vom 24. bis zum 26. August waren wir zu einem herrlichen Wettkampf in Wusterwitz bei Brandenburg. Larissa Heidenreich, Ole Weiser, Max Henßler und Jayce Stellbogen haben sich speziell auf diesen Wettkampf vorbereitet. Zwischen 7 und 9 Jahre sind sie gerade einmal alt. Aber mit erfahrenen Sportlern wie Jonas Prehl war es fast ein Kinderspiel. Somit konnten unsere jungen Sportlerinnen und Sportler Medaillen mit nach Hause nehmen und sich feiern lassen. Aber auch die gestandenen Sportler des Vereins zeigten ansteigende Form und sammelten Medaillen. Am Ende fanden sich die Sandersdorfer in der Gesamtwertung auf Platz 7 wieder. Anzumerken sei noch, dass wir erstmalig ein Koch-Team dabei hatten, das unsere Aktiven rund um die Uhr mit Speisen und Getränken versorgte. Dafür gilt großer Dank unseren Küchen-Feen Thomas Gabelunke und Christian Prehl.

Dann fand er wieder statt, unser 7-Seen-Lauf, in diesem Jahr zum 4. Mal mit Waldemar Cierpinski, 500 Teilnehmern und vielen Zuschauern. In diesem Jahr starteten viele über die Strecken von 400 und 1.000 m, beim Rollstuhl-Rennen, dem 2 km Lauf, dem 3 km Freizeitlauf, beim Wandern, Walking, über 10 km, im Halbmarathon und auch bei einer geführten Radtour über 30 km.

Bei herrlichem Sonnenschein ging auch der 7 x 3 km-Staffellauf über die Bühne. Auch einige Elite-Sportler wie Waldemar Cierpinski, der Innenminister Holger Stahlknecht sowie Tabea Geblunke, die Deutsche Meisterin sowie 4-fache Deutsche Vize-Meisterin unseres Veriens, gaben sich in Sandersdorf die Ehre.

100 Pokale, 25 Bücher, handsigniert von Waldemar Cierpinski, 800 Medaillen und viele Ehrenpreise wurden an die Sieger und Platzierten übergeben.
Vom Zelt der Ehrengäste bis hin zu den Verpflegungsständen war alles ausreichend und in voller Breite vorhanden. Unser Dank gilt nochmals an dieser Stelle den vielen Helfern und tollen Sponsoren, die auch den 4. 7-Seen-Lauf zum Erfolg geführt haben.

Aktuelle Sportberichte
Lutz Wilke

Sportbericht 1. Offene Landesmeisterschaft im SUP Breitensport von Sachsen-Anhalt

Am 04.08.2018 fanden sie statt, die ersten offenen Landesmeisterschaften auf der Förstergrube zu Sandersdorf, im Ring der Chemiearbeiter 34a. Die Anfahrt für viele nostalgisch zwischen Neubaublöcken. Kann das richtig sein im Ring der Chemiearbeiter, Wasser? Nach nur zwei Kurven steht man aber schon vor dem Gelände des Sandersdorfer Kanu-Vereins e.V. – mit Blick auf die Förstergrube, das 1A Badegewässer von Sandersdorf. Genau dort fanden die 1. Offenen Landesmeisterschaften von Sachsen-Anhalt statt.

Im Vorfeld hatten wir uns bei einem Wettkampf in Merseburg sowie zu den Deutschen Meisterschaften in Xanten angesehen, wie solch eine Veranstaltung ablaufen könnte. Die wenigen Empfehlungen haben wir mit unserer Rennsporterfahrung gebündelt und daraus diese Meisterschaft organisiert. Da uns nur die 200 m Sprint-Strecke zu monoton war, haben sich Vorsitzender und Vorstand ein ausgewogenes und attraktives Programm zu dieser Meisterschaft einfallen lassen.

So fanden Rennen im Einer-Board über die Sprintstrecke von 200 m statt, die dreimal nach kleinen Pausen durchpaddelt werden musste, angelehnt an die Deutsche Meisterschaft. Danach wurde ein Rundkurs gestartet, der über ca. 500 m ging und wie eine Acht gepaddelt werden musste.

Staffelrennen für Frauen, Kinder und im Mix fanden danach über die Streckenlänge von ca. 200 m mit Staffelstabübergabe statt, was großen Anklang fand.

Als Höhepunkt hatten wir extra zwei 10er-Boards aus Markranstädt einfliegen lassen. Diese waren dann natürlich der absolute Knaller. Acht Sportler kämpften auf einem Board gleichzeitig um Sieg und Niederlage. Dies war natürlich für alle Teams eine absolute Herausforderung, da keine Mannschaft im Vorfeld auf solch einem Großboard trainieren konnte. Und was soll ich euch erzählen, wir als Veranstalter, der Sandersdorfer Kanu-Verein, gewann dieses Duell für sich und erhielt den Pokal für das Mannschafts-Rennen auf dem 10er-Board.

Am Abend wurden dann noch alle Sieger ab dem 4. Lebensjahr in den unterschiedlichen Altersklassen geehrt und mit Medaillen, Ehrenpreisen und Pokalen geschmückt. In der Gesamtmannschaftswertung siegte dann der einheimische Sandersdorfer Kanu-Verein.

Es war die erste Veranstaltung dieser Art, die wir durchgeführt haben.Wir versuchten auch ein System an Hand eines Programms zu finden, was sich jedoch schwierig gestaltete, da es viele Sportler in diesem Bereich gewohnt sind, bis unmittelbar vor solch einem SUP-Wettkampf, ihre Meldung abzugeben. Dies werden wir bis zur nächsten Veranstaltung zu lösen wissen. Ansonsten kann und sollte sich jeder, der solch eine Veranstaltung organisiert, an den Gepflogenheiten im Rennsport etwas anlehnen.

Ansonsten sind wir guter Dinge und ich hoffe, dass wir mit unserer Veranstaltung dazu beigetragen haben, SUP-Paddling noch etwas mehr in die Öffentlichkeit zu bringen. Insgesamt nahmen ca. 80 Teilnehmer und 350 Besucher an unserer Veranstaltung teil.

Aktueller Sportbericht
Lutz Wilke